Botschafter für Mut, Liebe, Hoffnung

Entstanden bin ich 1983. In der Kindheit meiner Schöpferin Beate Gallus. In dieser Zeit, als es noch zwei geteilte deutsche Staaten gab riskierten Menschen sehr viel, um in Freiheit leben zu können.

Eine dieser Geschichten ist die von Beate und ihrer Familie, die als „Die Frau vom Checkpoint Charlie“ verfilmt wurde, ein Ost-West-Flüchtlingsdrama zur Zeit des Kalten Krieges. Nach einem gescheiterten Fluchtversuch aus der DDR wurde Beate gemeinsam mit ihrer Schwester von ihrer Mutter getrennt. In der schwierigen Zeit der Trennung malte sie mich- ein MutMacher-Herz- um ihr Liebe, Mut, Kraft und Hoffnung ins Gefängnis zu senden. Ich wurde jedoch vom Geheimdienst der DDR beschlagnahmt und konnte erst viele Jahre später, als Beates Mutter freigelassen wurde, meinen Auftrag erfüllen.

Nach diesen aufreibenden Jahren gehe ich heute auf Reisen, um meine Botschaft in Schulen, Kitas, Organisationen und Vereinen zu verbreiten. Meine Projekte sind in den Bereichen Bildung, Kunst und Kultur angesiedelt. Die Stärkung der eigenen inneren Werte, Förderung des menschlichen Miteinander und die Erzeugung von Herzensmomenten sind dabei die zentralen Themen.

Und ich bin immer mit dabei – in Lebensgröße, echt und zum Anfassen.

Damit sich meine Geschichte verbreitet und viele Menschen zu MutMachern werden, ja, vielleicht weltweit eine Fangemeinde entsteht, komme ich auch zu euch.

Werde auch du zum HerzFace-Botschafter!